Salut!

 

 

Ein spontaner Wochenendtrip ins Elsass - Was wir erwartet haben: Flammkuchen, Wein und idyllische Orte an der Route de vins d´Alsace - Was wir bekommen haben: Flammkuchen, Wein und und idyllische Orte an der Route de vins d´Alsace!

 

Unsere festen Ziele sollten Straßburg und Colmar sein, Hotels haben wir dann kurzfristig über Booking.com gebucht, ein Hotel direkt neben dem berühmten Straßburger Münster, eines in dem kleinen Ort Ammerschwihr an der Weinstraße, knapp 10 km von Colmar entfernt.

 

Für mich (Sandra) als "leidenschaftliche Planerin" war ein so unvorbereiteter Trip eine kleine Herausforderung, aber auch schöne Erfahrung und ein kleiner Schritt in Richtung Spontanität.


Umgebung

 

Das Elsass ist eine Gegend im Nordosten Frankreichs, eingerahmt zwischen Vogesen und Rhein und teilt sich auf in das Unterelsass (Bas-Rhin) und das Oberelsass (Haut-Rhin). Die Region war über Jahrhunderte hinweg stark umkämpft, französische und deutsche Einflüsse lassen sich dort überall gleichermaßen finden, angefangen bei den Ortsnamen, dem sehr speziellen Essen und auch in Architektur und Bevölkerung.

 

Es wird Französisch gesprochen, Deutsch aber oft zumindest verstanden. Dem Mix aus beiden Kulturen ist eine sehr vielfältige kulinarische und architektonische Bandbreite zu verdanken. 

Straßburg

 

Straßburg ist eine tolle Stadt, wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und wir waren direkt verliebt als wir angekommen sind. Die Altstadt und das berühmte "La Petite France" sind malerische Viertel und das ganze Jahr über gut besucht, besonders viele Touristen sind in den Ferienmonaten Juni-August und um Weihnachten herum (berühmte Weihnachtsmärkte) unterwegs.

 

Unser günstiges Hotel "Hotel Suisse", direkt neben dem Straßburger Münster, können wir euch empfehlen, allerdings sollte man in heißen Monaten versuchen, ein Zimmer im unteren Stockwerk zu bekommen, da es keine Klimaanlage gibt und sich die kleinen Zimmer schnell aufheizen. Das Frühstück war sehr gut und für französische Verhältnisse sogar recht günstig.

 

Wir sind Freitagabend angereist und Samstagmittag abgereist, wir hatten genug Zeit, uns das Altstadtviertel anzusehen und haben die Zeit sehr genossen.

 

Im Vorhinein haben wir in einigen Blogs gelesen, dass Sie von Straßburg enttäuscht waren, uns ging es überhaupt nicht so, im Gegenteil - Es lohnt sich!

 

Ribeauvillé und Riquewihr

 

Es gibt viele schöne uns sicher sehenswerte Orte entlang der Route de vins d´Alsace, wir haben Ribeauvillé und Riquewihr besucht, beides Orte, die mehrfach als schönste Orte Frankreichs prämiert wurden. Wer Unterhaltung sucht ist hier auf jeden Fall falsch, die kleinen Orte sind eher von der Sorte "Rentnerparadies", für einen kleinen Spaziergang, guten Wein und gutes Essen aber die richtige Adresse!

 

Colmar und die Weinberge

 

Colmar ist der Instagram- und Asiatenhotspot im Elsass, besonders in "Petite Venise" (Klein Venedig) ist einiges los, bewegt man sich aber nur einige Meter abseits der zwei über den Kanal führenden Brücken, hat man die kleinen Gassen für sich allein. Die Fußgängerzone ist gut besucht, lädt zum bummeln ein und hat besonders für alle kulinarisch Interessierten einiges zu bieten. Wir hatten ein sehr schönen Abend im "Le Fer Rouge", preiswert essen ist allerdings generell schwer.

 

Ein Besuch in Colmar lohnt sich definitiv, unserer Meinung nach reicht ein Tag aber völlig aus.

 

Rund um Colmar befinden sich viele kleine Weinorte, fast alle Weinberge sind frei zugänglich - Wenn ihr die Zeit habt, macht eine kleine Wanderung oder einen Spaziergang, wir waren auf dem "Kaefferkopf" unterwegs, bevor wir wieder in Richtung Heimat aufgebrochen sind.

 


Reiseführer-Empfehlungen für das Elsass:

Für den Gesamtüberblick oder die Rundreise - der ausführliche Lonely Planet Länderguide

Alles was man wissen muss, kompakt auf den Punkt gebracht.

Für den kurzen Gesamtüberblick mit Klappkarte und toller Aufmachung

Wie immer eine super Ergänzung, wenn man sich die Gegend mal genauer ansehen will.



Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara (Samstag, 26 August 2017 10:27)

    Ich mag das Elsass total gerne, die Landschaft ist einfach traumhaft, genauso die kleinen Dörfer und natürlich das Essen. Straßburg finde ich auch sehenswert, das sollte man sich schon mal anschauen. Vor zwei Jahren war abends das Münster künstlerisch beleuchtet, ganz besonders von der Stimmung her.

    So spontane Trips machen total Spaß! Schön, dass Ihr Euch das zu traut. Und gut finde ich auch, bei so kurzen Reisen zentral gelegene Hotels zu wählen.

    Weiter viel Spaß beim Reisen und Berichten! �