Ein Roadtrip mit dem Mietwagen durch Südmarokko

Flüge


Wir haben lange überlegt, von wo aus wir unseren Roadtrip starten und was wir in der zur Verfügung stehenden Zeit schaffen könnten.

 

Am Ende ist unsere Wahl auf Marrakesch als Start- und Zielpunkt  gefallen.

 

Ryanair fliegt mehrere Flughöfen in Marokko an, wenn ihr mehr Zeit habt, schlagen wir euch Fés als Startort und Marrakech als Abflugort vor.

 

Wir haben vier Monat im Voraus gebucht und ca. 120 € pro Person für die Flüge von Frankfurt Hahn nach Marrakech und zurück gezahlt.

 

Kosten Flüge insgesamt: 240 €


Unterkünfte


Die Unterkünfte in Marokko sind grundsätzlich sehr günstig, natürlich gibt es auch teure bis sehr teure Restaurants und Riads.

 

Ein Riad ist ein traditionelles marokkanischen Haus mit einem Innenhof oder Garten im Inneren.

 

Geschlafen haben wir in einem Hostel für 2 Tage in Marrakech, ansonsten in günstigen Homestays und Riads.

 

Im Schnitt haben wir 25 € - 30 € pro Nacht im Doppelzimmer ausgegeben. Wenn ihr besonders sparsam seid, kommt ihr vielleicht auch mit 20 € hin.

 

Ein Riad das wir euch absolut empfehlen können ist das Riad Tamdakhte in der Nähevon Ait Ben Haddou, welches allerdings etwas teuerer ist.

 

Kosten Unterkünfte insgesamt: 270 €


Fortbewegung


Vom Flughafen in die Medina Marrakechs sind wir mit einem Transfer für umgerechnet 10€ gekommen. Ein normales Taxi kostet bis zu 15€. Es auf eigene Faust bis zur richtigen Stelle in der Medina zu schaffen ist schwierig, wir würden euch raten, ebenfalls einen Transfer im Hostel/Hotel zu buchen oder möglichst resistent auf die 10€ Taxikosten zu pochen.

 

Für unsere Rundreise haben wir uns einen Mietwagen beim Vermieter Budget in der Innenstadt abgeholt, welchen wir vorher über Billiger Mietwagen gebucht haben.

 

Der Vermieter vor Ort war sehr freundlich und hilfsbereit, das Auto allerdings hatte so seine Macken, es gab keinen funktionierenden Blinker und es hat an allen Ecken und Enden geknarrt und wir waren uns zwischenzeitig nicht sicher, ob wir es wieder bis zum Flughafen schaffen.

 

Grundsätzlich waren wir zufrieden, würden beim nächsten Mal aber auf eine etwas stabilere Fahrzeugklasse zurückgreifen.

 

Kosten Mietwagen insgesamt: 209 € für 8 Tage

 

Für 1.500 km haben wir ungefähr 150 € für Benzin gezahlt

 

Kosten insgesamt: 359 €

 

Die aktuellen Benzinpreise in Marokko könnt ihr hier nachsehen.


Essen


Die Essenspreise in Marokko liegen etwas unter unseren, allerdings kann man hier auch nicht für lau essen gehen. Streetfood gibt es so gut wie gar nicht, entweder man besorgt sich entsprechende Lebensmittel in den kleinen Supermärkten, oder man geht essen.

 

Eine Flasche Wasser zum Beispiel kostet im Supemark 0,50€, eine Cola ungefähr 0,70€. Ein Mittag- oder Abendessen bekommt ihr in entlegeneren Gegenden ab 3,50€, in einem guten Riad zahlt ihr europäische Preise bis zu 15 €.

 

Im Schnitt haben wir 20€ - 25€ bis zu zweit pro Tag für Essen ausgegeben. Das Frühstück war in den Riads und dem Hostel inklusive.

 

Richtig günstig kommt ihr auf den Märkten in den Dörfern weg, hier haben wir für 1 kg Erdbeeren, 500 gr. Himbeeren ein Baguette, ein Croissant und 500 gr. eingelegte Oliven 3,00 € ausgegeben.

 

Kosten Essen insgesamt: 220 €


Aktivitäten

Bis auf die Tour in die Wüste, die uns pro Person 40€, inklusive Abendessen, Frühstück und Schlafmöglichkeit gekostet hat, haben wir keine größeren Unternehmungen gemacht.

 

In Marrakech kostet der Eintritt für Museen etc. von 1€ bis zu 5€, über die Museen und Öffnungszeiten könnt ihr euch hier informieren.

 

Kosten Aktivitäten insgesamt: 95 €




Kommentare: 0